Die stillen Stars des GCaS

Das "Green-Team"  Quelle: Meerfreiheit - Mareike Suhn & Christian Geisler GbR

Es gibt so viele Berufe, bei denen man die Menschen, die sie ausüben, kaum zu Gesicht bekommt und ohne die wenig bis gar nichts läuft.
Angefangen beim Lokomotivführer über Reinigungskräfte, bis hin zu Greenkeepern.

Die meisten Golfspieler wollen keine Greenkeeper sehen, wenn sie ihrem Hobby nachgehen, sehr wohl aber auf einer exzellent gepflegten Golfanlage unterwegs sein.

Heute waren wir im Golfclub am Sachsenwald, um die Greenkeeper sichtbar zu machen. Denn zur Platzpflege gehört weitaus mehr, als nur das Grün perfekt zu pflegen. Es müssen die Abschläge, die Fairways, die Roughs, die Bunker, das Vorgrün und viele andere Bestandteile einer Golfanlage ebenfalls bestens in Schuss gehalten werden, damit ein ungetrübtes Spielvergnügen gewährleistet werden kann.
Und das Ganze natürlich ohne den Einsatz von Chemie, was die wenigsten Nichtgolfer wissen. Denn es gibt strenge gesetzliche Auflagen zur Pflege von Golfanlagen.

Und auch im Winter gibt es auf einer Anlage keine Langeweile, müssen nicht selten Sturmschäden beseitigt, Wege ausgebessert, bereits bestehende Bahnen umgebaut und das ein oder andere Wildschwein ferngehalten werden. Wenn im Sommer dann die Spieler schon sehr früh unterwegs sein können, bedeutet das ebenfalls, dass die Platzpflege schon mit den ersten Sonnenstrahlen beginnt und oft in der Dämmerung mit dem Ballsammeln auf der Driving-Range endet.

Ein sehr abwechslungsreicher Beruf. Wir durften heute beim Fotografieren eine tolle Mannschaft in Dassendorf erleben - ein echtes "Green-Team" eben!
Greenkeeper 102022 HP
vlnr.: Marco Gaebler, Bernd Lüdemann, Erhardt Kiehn, Luis Rodrigues, Andreas Meyer, Thomas Klingenhof

Sonntags-Wintergolfer starten am 6. November

Tja, kaum geht die Sommersaison zu Ende,  schon scharren die Sonntags-Wintergolfer (SOWIGO's) mit den Schlägern.

Los geht es am 6. November 2022 um 11:00 Uhr von Tee 10

Ich hoffe auch in diesem Jahr wieder auf rege Teilnahme und freue mich auf viele nette Runden mit euch. 

LG Silke


Preis des Men's Captain

Tatort Sachsenwald!

Men‘s Captain Uli Max geht mit Messern auf Mitspieler los!

Besagte Kochmesser, in die ein Logo unseres Vereins geätzt wurde, waren für die Sieger bestimmt. Allerdings verteilte er auch noch andere Preise unter den 29 Spielern, Gläser und Bälle mit Vereinslogo, sowie Gutscheine zur Autoreinigung und ein Pülleken.

Die Gewinner waren:

18 - Loch Brutto
1. Platz Pascal Pieschke
2. Platz Norbert König
3. Platz Wolfgang Wagner

18 - Loch Netto
1. Platz Bill Johncock
2. Platz Hans-Jürgen Mundt
3. Platz Bernd Bauer

9 - Loch Bruttosieger wurde Peter Hroch

9 - Loch Netto
1. Platz Sven Dahlgard
2. Platz Jürgen Wegener
3. Platz Rolf König

Nearest to the Pin gewann Erwin Hofer

Es war der erste „Preis des Men‘s Captain“ der unter Ulis Leitung stattfand. Schöne Preise, gute Atmosphäre, das Wetter spielte mit. Alles super!

Vielen Dank für die Kuchen- und Salatspenden für die Halfway-Verpflegung!
Ein Dankeschön an Steffi Max und Sonja Johncock für die freundliche Bewirtung!!!

Jürgen Wegener