Generations-Vierer

Am Samstag, dem 20.10.2018, fand bei immer besser werdendem Herbstwetter der Generations-Vierer statt.

Hier dürfen Oma oder Opa mit Sohn, Tochter, Enkel/in oder auch Vater, Mutter, mit Sohn oder Tochter zusammen einen Vierer "Auswahldrive" spielen. Jeder schlägt ab, der bessere Abschlag wird über Kreuz weitergespielt.

Da in den meisten Fällen der jüngere Part einer Paarung der bessere Part war, ging man davon aus, dass dieser Abschlag genommen wurde. Aber weit gefehlt - die Jugendlichen haben mitgedacht und sich auch ab und an für den Abschlag der Älteren entschieden, damit diese es mit dem zweiten Schlag nicht so schwer hatten.

Generations Vierer Sieger Homepage

Am besten harmonierten hier Dirk und Malte Wollenhaupt (rechts im Bild), die genau so souverän spielten wie Gerd und Jan-Philipp Wischnat. Sie hatten die Nase vorn, weil die zweiten neun Loch bei Schlaggleichheit mehr zählten.

Im Netto über Platz 1 durften sich Christine und Lennard Spilker freuen. Und Platz 2 ging an Hanns-Joachim Pagel mit Sohn Antonio.

Auch erwähnenswert sind Sascha Lüdemann mit Sohn Marc, der erst Platzerlaubnis hat und mit seinem Papa eine tolle Runde hinlegte. Wie auch Thomas Müller mit Sohn Marc E., die ein Eagle an der 5 spielten. Matthias Ahlgrimm mit Tochter Maxine, die ihren Vater bereits an Bahn 1 ausgedrived hat, obwohl sie seit ihrem Goldabzeichen so gut wie nicht mehr gespielt hat und dann noch Ragnar Rossa mit Papa Jan-Marcus, der verletzt und bandagiert angetreten ist.

Für die Jugendlichen und "Kinder" mit Eltern und Großeltern war es ein wunderschöner Abschluss einer tollen Golfsaison.

Sabine Riemer-Müller